Weinflasche aus dem Weingut Reichertshof

Geistreich: Spirituosen für alle Anlässe

Bei der Ernte der Rohstoffe für unsere Spirituosen ist Handarbeit gefragt

Bei der Ernte der Rohstoffe für unsere Spirituosen ist Handarbeit gefragt

Nach dem Brennen fließt der Schnaps in einen großen Auffangbehälter

Nach dem Brennen fließt der Schnaps in einen großen Auffangbehälter

Wein ist nicht der einzige Genuss, der aus natürlichen Zutaten hergestellt wird. In unserer Brennerei verarbeite ich jedes Jahr im Herbst Obst wie Kirschen, Birnen und Äpfel zu hochprozentigen Schnäpsen. Erstes Augenmerk lege ich dabei auf eine sorgfältige Auswahl der Rohstoffe. Nur qualitativ hochwertiges Obst aus eigenem Anbau wird zur Maische zermahlen. Der Zucker wird anschließend zu Alkohol vergoren, bevor die Maische im Brennkessel zu Schnaps und Obstbränden verarbeitet wird.

In meinem Sortiment befinden sich Schnäpse (Obstler, Grappa, Hefebrand, Williams-Christ, Mirabell, Zwetschge, Kirsch und Pfirsich) ebenso wie Liköre (Roter Weinbergspfirsich und Traubenweinlikör), die den krönenden Abschluss unserer Weinproben bilden.

Reifes Obst ist die Grundlage jeder Spirituose

Reifes Obst ist die Grundlage jeder Spirituose

Eine besondere Spezialität unserer Region beim Brennen: das Hutgespräch, ein Schweinebraten, der im Brennkessel gegart wurde und daher seinen charakteristischen Geschmack bezieht. Warum er so heißt? Das lesen Sie in einem eigenen Beitrag zum Hutgespräch.

Aktualisiert am 17. September 2009